Suche

ASB

Seit Gründung 1888 bietet der ASB Dienste für Menschen an. Er ist u.a. auch in der Altenhilfe, der Kinder- und Jugendhilfe, der Hilfe für Menschen mit Behinderung oder mit psychischen Erkrankungen tätig.

1 Million Mitglieder sowie mehr als 35.000 haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter und freiwillig Engagierte teilen die humanitären und demokratischen Grundsätze des ASB. Sie unterstützen den gemeinnützigen Verein durch ihre Mitgliedschaft und ihren persönlichen Einsatz.

Logo der Arbeiterwohlfahrt

Arbeiterwohlfahrt Bundesverband (AWO)

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) gehört zu den sechs Spitzenverbänden der Freien Wohlfahrtspflege. Auf der Grundlage ihrer unverrückbaren Grundwerte von Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit setzt sich die AWO seit über 90 Jahren für jene Menschen ein, die aus unterschiedlichen Gründen zu den sozial Schwachen der Gesellschaft gehören. 

BAG SELBSTHILFE

Die BAG SELBSTHILFE ist die Dachorganisation von 116 Organisationen behinderter und chronisch kranker Menschen und ihren Angehörigen, die bundesweit Aktivitäten entfalten. Dem Verband gehören mehr als 1.000.000 körperlich, geistig, psychisch behinderte und chronisch kranke Menschen an.

Logo der BIVA.

BIVA

Die Bundesinteressenvertretung für alte und pflegebetroffene Menschen (BIVA) e.V. setzt sich gegenüber politischen und verbandlichen Entscheidungsträgern für die Verbesserung der Lebensbedingungen dieser Menschen ein, so insbesondere für die Gewährleistung von Lebensqualität aus Nutzerperspektive. Sie berät, informiert und schult interessierte Personen zu vertraglichen Rechten und zu Fragen der Mitwirkung und Mitbestimmung in der stationären Betreuung.

 

Logo Der Paritätische

Der Paritätische

Der Paritätische ist ein Verband sozialer Bewegungen. Ebenso wie seine Mitgliegsorganisationen fühlt er sich der Idee sozialer Gerechtigkeit verpflichtet: der Chancengleichheit, dem Recht eines jeden Menschen, ein Leben ins Würde zu führen und seine Persönlichkeit frei zu entfalten. 

Logo Deutsche Alzheimer Gesellschaft

Deutsche Alzheimer Gesellschaft (DAlzG)

Die DAlzG und ihre Mitgliedsgesellschaften sind Selbsthilfeorganisationen. Sie setzen sich bundesweit für die Verbesserung der Situation der Demenzkranken und ihrer Familien ein. 

Logo Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe

Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK)

Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe ist die Interessenvertretung von Beschäftigten und Selbständigen der Gesundheits- und Krankenpflege, der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege und der Altenpflege.

Deutscher Caritasverband

Der Deutsche Caritasverband ist der von den deutschen Bischöfen anerkannte katholische Wohlfahrtsverband. Als Verband der Freien Wohlfahrtspflege mischt er sich in die sozialpolitische Diskussion ein und macht sich für eine gerechtete und solidarische Gesellschaft stark.

Deutscher Evangelischer Verband für Altenarbeit und Pflege e. V. (DEVAP)

Der DEVAP setzt sich seit über 75 Jahren für die Belange der Altenhilfe in Deutschland ein. Als Bundesfachverband im Verbund der Diakonie vertritt er unmittelbar und mittelbar ca. 1.950 stationäre Einrichtungen der Altenhilfe mit 176.000 Plätzen sowie über 1.400 ambulante gesundheits- und sozialpflegerische Dienste. Darüber hinaus sind zahlreiche Altenpflegeschulen und Einrichtungen der gemeinwesenorientierten Altenarbeit im Verband organisiert.

Deutscher Frauenrat

Der Deutsche Frauenrat ist die Vereinigung von über 50 bundesweit aktiven Frauenverbänden und -organisationen. Zu seinen Mitgliedern zählen konfessionelle Verbände und Berufsverbände, die Frauengruppen der Parteien, der Gewerkschaften und des Deutschen Olympischen Sportbundes, außerdem überkonfessionell und überparteilich arbeitende Organisationen mit vielfältigen sozialen und politischen Aufgaben. Der Deutsche Frauenrat beschäftigt sich mit der Pflege unter besonderer Berücksichtigung der Genderperspektive.

Logo DGB

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)

Der DGB steht für eine solidarische Gesellschaft. Er ist die Stimme der Gewerkschaften gegenüber den politischen Entscheidungsträgern, Parteien und Verbänden in Bund, Ländern und Gemeinden. Er koordiniert die gewerkschaftlichen Aktivitäten.

Das Deutsche Rote Kreuz e.V.

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) ist mit rund 3,8 Millionen Mitgliedern, 400.000 Ehrenamtlichen und 140.000 hauptberuflich Beschäftigten Teil der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung, die in 188 Ländern mit mit nahezu 100 Millionen Mitgliedern vertreten ist. Das DRK widmet sich als nationale Rotkreuzgesellschaft und als Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege einem breiten Aufgabenspektrum der humanitären und sozialen Arbeit im In- und Ausland. Es betreibt rund 500 Altenheime, 500 ambulante Pflegedienste, 50 Krankenhäuser, 500 Hausnotrufdienste und 35 Pflegeschulen. Für pflegende Angehörige bietet es entlastende ehrenamtliche Dienste und Kursprogramme an.

Diakonie Bundesverband

Der Diakonie Bundesverband (Diakonisches Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland) ist einer der sechs Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege. Ihm gehören die Diakonischen Werke der 24 Landeskirchen der EKD, neun Freikirchen mit ihren diakonischen Einrichtungen sowie rund 90 Fachverbände der verschiedensten Arbeitsfelder an. Sie repräsentieren über 27.000 selbstständige Einrichtungen mit mehr als einer Million Betreuungsplätzen und über 450.000 hauptamtliche Mitarbeiter/-innen. Mitgetragen wird die diakonische Arbeit von rund 18.000 Kirchengemeinden. Mehrere hunderttausend ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind in der Diakonie aktiv.

Der Internationale Bund (IB)

Der Internationale Bund ist ein großer Dienstleister der Sozial-, Jugend- und Bildungsarbeit in Deutschland. Die Leistungen der IB-Seniorenarbeit bestehen aus den Offenen Hilfen für ältere hilfs- und pflegebedürftige Menschen in ihren eigenen vier Wänden, der Mobilen Hilfe, aus Tagespflege und Pflegeheimen,  auch Kurzzeitpflege. Seine Pflege- und Hauswirtschaftsfachkräfte bringen die Mobile Hilfe zu den Menschen nach Hause. In den IB-Pflegeheimen gibt es Hausgemeinschaften, ein Modell, das sich im Zusammenleben an der Familie orientiert. Der IB bildet Pflegefachkräfte und Pflegehelfer aus.

KAB - Katholische Arbeitnehmer-Bewegung

Die KAB ist ein starker Sozialverband, in dem 150.000 Männer und Frauen bundesweit organisiert sind. Die KAB versteht sich vor allem als eine Interessenvertretung für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, für Frauen und Familien sowie für ältere und sozial benachteiligte Menschen. Unser Leitmotiv und damit Zielsetzung ist die Gestaltung einer gerechten und solidarischen Gesellschaft, in der allen Menschen die gesellschaftliche Teilhabe und Teilnahme ermöglicht wird.

 

Kuratorium Deutsche Altershilfe

Die Lebensqualität älterer Menschen verbessern – seit fünf Jahrzehnten verfolgt das Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA) dieses Ziel. Dafür möchte das KDA, dass Selbstbestimmung für ältere Menschen zu einem gelebten Grundrecht in dieser Gesellschaft wird und dass hierfür die nötigen Rahmenbedingungen geschaffen werden. Dies bildet die Basis für eine hohe Lebensqualität im Alter.

Logo SoVD

SoVD - Sozialverband Deutschland

Der Sozialverband Deutschland (SoVD) vertritt die Interessen der Rentner, der Patienten und gesetzlich Krankenversicherten sowie der pflegebedürftigen und behinderten Menschen. Wir setzen uns für Ihre Rechte ein! 

VdK - Sozialverband VdK Deutschland

In einer sich schnell wandelnden Gesellschaft ist es wichtig, einen starken Sozialpartner an seiner Seite zu haben. Ob Renten- oder Gesundheitspolitik, Pflegereform, Behinderten- oder Arbeitsmarktpolitik: Der Sozialverband VdK Deutschland setzt sich seit 60 Jahren erfolgreich für die Interessen seiner Mitglieder ein. 1,6 Millionen Mitglieder bundesweit vertrauen dem VdK, wenn es um sozialrechtliche Fragen und Sozialpolitik geht - und es werden immer mehr.

Logo Verbraucherzentrale Bundesverband

Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv)

Verbrauchermärkte analysieren, strukturelle Missstände aufdecken und Verbraucherprobleme benennen, Lösungen aufzeigen und für deren Um-setzung streiten – so lautet die Maxime unserer Arbeit. Wir wollen durch die Kraft unserer Argumente überzeugen und Verbraucherpolitik in Deutschland und der Europäischen Union mitgestalten.

Logo ver.di

Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di)

ver.di, das sind wir: Zwei Millionen Menschen aus rund 1000 Berufen. Wir alle sind ver.di, weil wir gemeinsam mehr erreichen. Wir sind ver.di, weil wir in unserer Gewerkschaft nicht nur mitreden, sondern auch mitentscheiden können. Wir sind ver.di, weil die Gewerkschaft uns schützt. Und wir sind in ver.di, weil wir mehr Gerechtigkeit wollen – in unserem Land und auf unserer Welt. Das alles ist ver.di – und noch viel mehr...

Logo Volkssolidarität

Volkssolidarität

Die Volkssolidarität wurde im Oktober 1945 im Osten Deutschlands gegründet mit dem Anliegen, soziale Not und Elend nach dem Ende des Krieges zu lindern. Seitdem ist der Grundwert Solidarität Leitmotiv des Wirkens des Verbandes. Die Volkssolidarität hat eine lange Tradition des sozialen Engagements für ältere Menschen, chronisch Kranke, Pflegebedürftige, sozial Benachteiligte sowie für Kinder und Jugendliche.

wir pflegen

Familienpflege ist der größte Pflegedienst der Nation. Die Verein wir pflegen setzt sich seit 2008 für die Interessen von pflegenden Angehörigen in Deutschland ein. wir pflegen formuliert in 11 Leitlinien ein Programm für Anerkennung, Mitbestimmung und Unterstützung von pflegenden Angehörigen und arbeitet schwerpunktmäßig an den Themen Armut durch Pflege und Vereinbarkeit von Pflege und Erwerbstätigkeit. wir pflegen ist seit 2010 Mitglied bei der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) und bei EUROCARERS

Logo ZWST

Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland (ZWST)

Die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland bildet den Zusammenschluss der jüdischen Wohlfahrtspflege in Deutschland. Als Dachorganisation vertritt die ZWST die jüdischen Gemeinden und Landesverbände auf dem Gebiet der jüdischen Sozialarbeit. Die ZWST sieht ihr Hauptanliegen in der Pflicht zur Hilfe im Sinne ausgleichender sozialer Gerechtigkeit. Dies basiert auf dem jüdischen Verständnis von Wohltätigkeit.

Unterstützer

Die AGMV des Diakonischen Werkes BO

koordiniert und vertritt in den Mitgliedseinrichtungen in Berlin, Brandenburg und schlesische Oberlausitz die Interessen der über 50.000 Mitarbeitenden, darunter eine große Zahl in der ambulanten und stationären Pflege. Sie setzt sich für eine angemessene Refinanzierung der Arbeit ein und hilft dadurch sowohl für Pflegebedürftige als auch für Pflegende menschenwürdige Bedingungen zu schaffen.

Mitarbeiterseite in der arbeitsrechtlichen Kommission Deutscher Caritasverband

"Mitarbeiterseite in der Arbeitsrechtlichen Kommission des Deutschen Caritasverbandes" und firmieren abgekürzt unter "ak.mas".

Die ak.mas gestaltet auf dem Dritten Weg der katholischen Kirche das Arbeitsrecht für die rund 500.000 Beschäftigten der Caritas in der Bundesrepublik Deutschland.

 

BIELEFELDER APPELL

Einundzwanzig Mitarbeitendenvertretungen und Betriebsräte aus Einrichtungen und Diensten der Pflege, Betreuung und Begleitung in Bielefeld mit mehr als 13.500 Beschäftigten mahnen: Pflege und Betreuung sind in Gefahr, Mitarbeitende durch die Arbeitsverdichtung am Rande ihrer Kräfte, Betroffene Menschen sind zunehmend eingeschränkt in der Wahrnehmung ihrer Selbständigkeit und ihrer Rechte.

Bayerisches Rotes Kreuz

Wir vom Roten Kreuz sind Teil einer weltweiten Gemeinschaft von Menschen, die Opfern von Konflikten und Katastrophen sowie anderen hilfsbedürftigen Menschen unterschiedslos Hilfe gewährt. Im Zeichen der Menschlichkeit setzen wir uns für das Leben, die Gesundheit, das Wohlergehen, den Schutz, das friedliche Zusammenleben und die Würde aller Menschen ein.

BKK-Landesverband NORDWEST

Zum BKK-Landesverband NORDWEST gehören die Betriebskrankenkassen in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, NRW und Schleswig-Holstein. Rund drei Millionen Mitglieder und ihre Familien sind in diesen Ländern in einer BKK versichert. Die Ziele des "Bündnisses für gute Pflege" stimmen im hohen Maße mit den Forderungen der BKK überein. Der BKK-Landesverband NORDWEST will mit innovativen Vertragsansätzen diese Ziele verwirklichen und der demografischen Entwicklung Rechnung tragen.

Heim-Mitwirkung

Heim-Mitwirkung - Das unabhängige Internet-Projekt ist seit 2006 Informations-Plattform für Heimbewohner, Interssenvertreter und Pflegende (z.B. Angehörige, Betreuer, Heimbewohner-Beiräte oder Heimbewohner-Fürsprecher, Pflegekräfte). Die Bremer Selbsthilfe-Initiative bietet Erfahrungsaustausch und Unterstützung und setzt sich bundesweit für die Verbesserung der Situation im Pflegebereich ein.

Internationaler Förderverein Basale Stimulation

Der Verein engagiert sich für die Basale Stimulation – ein pädagogisches und pflegerisches Konzept, das die Wahrnehmungs-, Kommunikations-, und Bewegungsfähigkeiten schwerbeeinträchtigter Menschen fördert und sie individuell auf ihrem Lebensweg begleitet. Es wird sowohl im Bereich der Sonderpädagogik als auch bei  patientenorientierter Pflege eingesetzt.

Der Niedersächsische Evangelische Verband für Altenhilfe und Pflege e.V. (NEVAP) ist mit 169 Trägern und 283 ambulanten und stationären Altenhilfeeinrichtungen  Werke der größte diakonische Fachverband in Niedersachsen. Sein Ziel ist es, die Lage der alten, kranken und pflegebedürftigen Menschen, ihre gesellschaftliche Situation zu beachten und für sie eine diakonische sozialpolitische Vertretung zu gestalten und wahrzunehmen.

Pflege am Boden NRW
Wir, Pflege am Boden NRW, sind ein von Parteien, Gewerkschaften und Berufsverbänden unabhängiger Zusammenschluss von Menschen, die in Pflegeberufen arbeiten, Pflegende Angehörige und Menschen, denen die Pflege am Herzen liegt. Gemeinsam wollen wir Politik und Gesellschaft auf die Missstände der derzeitigen Pflegesituation in Deutschland aufmerksam machen.

pflegen-und-leben.de

verfolgt das Ziel, die Situation von pflegenden Angehörigen zu verbessern und bietet ihnen psychologische Begleitung durch den Pflegealltag, Wissenswertes rund um das Thema seelische Belastungen sowie Tipps und Übungen für die eigene Selbstfürsorge. Das Besondere ist die persönliche Online-Beratung: Anonym, kostenfrei und datensicher können sich die Ratsuchenden auf der Internetseite anmelden und ihre Anliegen direkt an die geschulten Psychologinnen und Psychologen richten.

Pro Pflege Selbsthilfenetzwerk

Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk führt regelmäßig »Pflegetreffs« mit bundesweiter Ausrichtung durch. Hier finden nicht nur pflegepolitische Diskussionen statt, sondern von hier gehen auch Impulse zur Neuausrichtung der Pflegesysteme aus. Schirmherr ist Heinz Sahnen, Ratsherr im Stadtrat der Stadt Neuss, und Mitglied des Landtages NRW (2000 – 2010).

Stiftung Grone-Schule

Grone wurde 1895 in Hamburg als Handels- und Sprachinstitut gegründet. Zum Verbund gehören heute auch neun Altenpflegeschulen und zahlreiche Aus- und Weiterbildungsangebote im sozialen, medizinischen, pflegerischen und hauswirtschaftlichen Bereich. Der regionale Kontakt zu bundesweit 15.000 Unternehmen ermöglicht es auch der zunehmenden Nachfrage nach geeignetem pflegerischen Personal nachzukommen.

Stiftung Soziale Gemeinschaft Riedstadt

Die Stiftung wurde 1990 gegründet mit dem Auftrag die Bürger Riedstadts über die Themen Alter, Krankheit und Behinderung zu informieren. Dafür gibt es u.a. eine Beratungsstelle, den ehrenamtlichen Dienst "Atempause" für Demente und ihre Angehörigen, die Kontaktstelle für das Bündnis gegen Depression und den Notmütterdienst. Wir hören zu und lernen, was die Menschen brauchen. Das vermitteln wir und vieles davon machen wir auch selbst. Gute Pflege ist uns ein Herzensanliegen und das möchte wir heute und auch in Zukunft erreichen und dafür kämpfen wir.

Die WIR! Stiftung pflegender Angehöriger

Die WIR! Stiftung pflegender Angehöriger unterstützt und ermuntert pflegende Angehörige darin, eine Lobby zu bilden um ihre Angelegenheiten und Bedürfnisse selbst zu vertreten. Pflegende Angehörige sind der grösste Pflegedienst in Deutschland. Sie müssen regional, kommunal und auf Bundesebene eingebunden werden in alle die Pflege betreffenden Planungen und Entscheidungen. Die WIR! Stiftung sieht sich an der Seite von professioneller Pflege um die ganzheitliche Versorgung pflege- und hilfsbedürftiger Angehöriger und Mitmenschen gemeinsam auch in Zukunft sicherzustellen. 

Mitmachen: EIN-SATZ FÜR GUTE PFLEGE

NEU: Plakatmotive als E-Card verschicken